Unsere Redaktion wird durch Leser unterstützt. Wir verlinken u.a. auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr erfahren.

On our website, we have listed various types of vibration plates. Everyone can find an appropriate model here.

Wenn du dich nach einer Vibrationsplatte umsiehst, wirst du feststellen, dass es mehrere verschiedene Typen zur Auswahl gibt. Das gilt vor allem dann, wenn die Maschine für mehrere Zwecke oder von mehreren Personen genutzt werden soll. Bevor du eine Kaufentscheidung triffst, solltest du alle Arten von Vibrationsplatten kennen.

Inhaltsverzeichnis

Verschiedene Typen

  • Vertikale Vibrationplatten: sind oft klein und tragbar, mit einer Höhe von etwa 10 bis 22 Zoll. Das macht sie gut für Menschen, die klein sind oder die beim Training stehen müssen. Weil sie aber kürzer sind, ist auch die Amplitude viel geringer als bei anderen Typen. Das bedeutet, dass sie zwar ein effektives Training ermöglichen, aber nicht das Bedürfnis von Menschen befriedigen, die eher an einem intensiven und anhaltenden Training interessiert sind. Viele Menschen nutzen vertikale Vibrationsplatten zu Rehabilitationszwecken und für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Da diese Geräte so klein sind, können die Nutzer/innen alle Übungen problemlos ausführen, ohne dass sie stehen oder sich von einer anderen Person helfen lassen müssen.
  • Horizontale Vibrationsplatten: sind größer, um ihrer längeren Struktur Rechnung zu tragen. Sie erreichen oft eine Länge von 42 Zoll und können bis zu 50 Zoll lang sein. Ihre Amplitude ist nicht so hoch wie die der vertikalen Platten, aber auch nicht ganz so niedrig. Wer ein intensiveres Training sucht, sich aber nicht an der Größe stört oder beim Training stehen muss, für den sind horizontale Vibrationsplatten sehr nützlich. Die meisten Menschen verwenden horizontale Vibrationsplatten zu Hause, weil sie groß sind und viel Platz brauchen.
  • Oszillierende Vibrationsplatten: sind für diejenigen geeignet, die mehrere Übungen auf einem Gerät durchführen müssen. Bei diesen Geräten gibt es einen seitlichen Griff und Pedale auf der Unterseite, sodass sie für eine Vielzahl von Übungen verwendet werden können. Die Amplitude ist bei oszillierenden Vibrationsplatten moderat. Diese Geräte eignen sich gut für diejenigen, die dasselbe Gerät für Rehabilitation und intensives Training nutzen wollen. Sie können auch von mehr als einer Person gleichzeitig benutzt werden, daher sind diese Geräte in der Regel größer und nehmen mehr Platz ein als andere Vibrationsplatten auf dieser Liste.
  • Rotierende Vibrationsplatten: sind den horizontalen Geräten ähnlich, haben aber einen einstellbaren Bewegungsbereich, der ein dynamisches Training ermöglicht. Das bedeutet, dass, während eine Körperseite kontrahiert oder gedehnt wird, die andere Seite trainiert wird. Diese Art von Training ist effektiv, weil es für den Körper eine große Herausforderung ist, sich an die verschiedenen Bewegungen anzupassen. Die Nutzer können ihr Training variieren, sodass sie für jeden Zweck geeignet sind. Rotierende Platten haben außerdem die höchste Amplitude, was bedeutet, dass sie auch bei richtiger Anwendung ein intensiveres Training liefern.
  • Omnidirektionale Vibrationsplatten: basieren nicht auf einer einzigen Ebene. Sie haben alle vier Arten von Vibrationsplatten, so dass du dich in jede beliebige Richtung bewegen und trotzdem ein intensives Training absolvieren kannst. Für manche ist das eine weniger anstrengende Art zu trainieren, weil sie die Möglichkeit haben, auf verschiedene Arten zu trainieren. Allerdings kann es schwierig sein, sich an diese Art von Vibrationsplatte zu gewöhnen. Wenn du gerade erst mit Vibrationsplatten anfängst, brauchst du wahrscheinlich etwas Zeit, um dich an die verschiedenen Bewegungen einer omnidirektionalen Maschine zu gewöhnen.

Fazit

Wie du siehst, gibt es viele verschiedene Arten von Vibrationsplatten und -geräten. Für welches Gerät du dich entscheidest, hängt davon ab, welche Übungen du machen willst und wie viel Kontrolle du über dein Trainingsprogramm haben möchtest.

Ich arbeite seit 15 Jahren als Fitnesstrainer, Berater für Firmen-Fitness und bin als Ernährungscoach tätig. Mein Motto: Fitness ist mentaler Sport. Unsere größte Schwäche ist das Aufgeben. Da jeder Mensch individuelle Bedürfnisse hat, will ich gemeinsam mit meinen Trainingspartnern den bestmöglichen Weg zum persönlichen Ziel finden.